Die Weisheit unserer Träume

Die Auseinandersetzung mit den eigenen Träumen wird belohnt

Traum01

Sie haben sich schon oft gefragt, was Ihnen Ihre Träume jede Nacht erzählen wollen?
Sogar Ihre Stimmung am folgenden Tag wird von einem guten oder schlechten Traum beeinflusst?

Kein Organ und kein Ausdruck unseres Körpers ist ohne Sinn und Bedeutung – auch die Träume der Nacht nicht. Die Bildersprache der Träume wurde in uns bereits vor dem Erwerb der gesprochenen Sprache angelegt. Diese Symbolsprache mit Menschen, Tieren, Pflanzen, Fahrzeugen, Landschaften und Zahlen benötigt in unserer Kultur (wieder) eine Übersetzung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Traum als Frühwarnsystem und Psychohygiene der Seele

Im Traum erhalten wir Warnungen vor einem ungesunden Lebensstil oder vor einer verhängnisvollen Entscheidung. Träume spielen Möglichkeiten kreativ durch. Im  Angsttraum zeigen sie beispielsweise, dass durch Weglaufen die Angst größer wird, also keine geeignete Lösung darstellt. In Zeiten großer seelischer Not merken wir uns Träume besser. Träume sind zwar bizarr, aber selten unverständlich. Das alltägliche Leben wird durch einen verstandenen Traum bewusster, durchschaubarer und verständlicher. Träume wollen uns grundsätzlich etwas mitteilen, was wichtig und heilsam für uns ist.

Traum02

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Ein unbearbeiteter Traum gleicht einem ungelesenen Brief.


 

Ausbildung in Traumarbeit

Nähere Informationen zur berufsbegleitenden Ausbildung für die Traumarbeit nach Ortrud Grön (TAOG) finden Sie unter:
 www.bayerische-akademie.eu

 

Traumarbeit mit Einzelpersonen

Hilfreich ist es, wenn Sie neben Ihr Bett griffbereit Papier und Stift bereitlegen. Den Trauminhalt  notieren Sie am besten sofort nach dem Aufwachen und noch vor dem Aufstehen. Ebenso schreiben Sie dazu, welches Gefühl Sie beim Aufwachen hatten und ein paar Stichpunkte zum Geschehen am Vortag.
Nach telefonischer Vereinbarung führen wir ein etwa einstündiges persönliches Beratungsgespräch miteinander. Dazu senden Sie mir Ihren Traum vorher per Mail oder Brief zu, am einfachsten mit beiliegendem Formblatt (pdf-Formular zum Herunterladen).
Die Honorarkosten betragen 70,-- €/Stunde.  Sie erhalten eine Rechnung/Quittung.

Träume können nach Vereinbarung auch telefonisch erarbeitet werden.

Das Traumformular als PDF zur Vorbereitung und zum Ausdrucken:
Traumformular_Vorbereitung.pdf

Traum03

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Traumarbeit in der Gruppe

Traum04

Zusammen mit meinem Kollegen Josef Rill (Pädagoge und Traumberater) aus Bühl/Baden biete ich Traumarbeit in Seminarhäusern an. Angebote finden Sie auf meiner Homepage unter „Termine“. Die Teilnahme an den Seminaren geschieht auf eigene Verantwortung.
In aller Regel ist ein telefonisches Vorgespräch erforderlich.
Menschen mit Suchterkrankungen oder in akuten Krisen können an Gruppenangeboten leider nicht teilnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Traumarbeit eignet sich

  • für die Selbsterkenntnis
  • zur Standortbestimmung
  • zur Problemlösung
  • für gute Entscheidungen
  • zum Persönlichkeitswachstum
  • als Führung durch Lebenskrisen
  • für die Sinnfindung
  • als Ratgeber in vielen Lebenslagen
  • als Bestätigung für richtige Entscheidungen

Traum05